Zum Hauptinhalt springen

AG KBI

Vor der Kreisgebietsreform 1994 bestanden analog zu den Regionalvertretern des Thüringer Feuerwehr-Verbandes Regionalbereiche der Kreisbrandinspektoren (KBI) mit jeweils einem Vertreter.

Nach der Neubildung der Landkreise und der Besetzung der jeweiligen KBI-Funktionen gründete sich, auf Anregung des ThFV und des Thüringisches Landkreistages, die Arbeitsgemeinschaft der Kreisbrandinspektoren (AG KBI) im Mai 19895 im Gerätehaus der Feuerwehr im heutigen Bad Tabarz. Seit diesem Zeitpunkt ist die AG KBI im damaligen Gesamtvorstand bzw. im heutigen Landessausschuss vertreten. Gleichzeitig agiert sie im Landesbrandschutzbeirat als beratendes Arbeitsgremium im Thüringischen Landkreistag.

Die AG KBI berät regelmäßig über anstehende Probleme der Landkreise im Brand-, Katastrophenschutz und Rettungsdienst. Hierzu werden je nach anstehender Thematik Vertreter der Aufsichtsbehörden, anderer Ministerien und Fachbehörden der Thüringer Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule, der AGTN (Arbeitsgemeinschaft der Thüringer Notärzte) und Vertreter der Thüringer Notfallseelsorge eingeladen. Ein enger und guter Kontakt sowie Informationsaustausch werden ebenfalls zur Arbeitsgemeinschaft der Leiter der Berufsfeuerwehren in Thüringen gepflegt.

 

Der Leiter der AG ist Michael Friedel.