Zum Hauptinhalt springen

Die Politische Agenda des ThFV

Forderungen an die Politik zur Landtagswahl in Thüringen

Die Feuerwehren leisten tagtäglich einen unverzichtbaren Dienst für die Bürgerinnen und Bürger unseres Freistaats. Gleich welches Unglück Menschenleben, Tiere, Umwelt oder erhebliche Sachwerte gefährdet – die rund 34.400 Feuerwehrfrauen und -männer stehen flächendeckend in Thüringen bereit, um schnellstmöglich Hilfe zu leisten. 97 Prozent von ihnen verrichtet diesen besonderen Dienst ehrenamtlich. Zudem tragen vor allem die Freiwilligen Feuerwehren die Hauptlast im Katastrophenschutz unseres Landes. Vielerorts kommt ihnen darüber hinaus auch eine besondere zivilgesellschaftliche Bedeutung zu, da sie eine wichtige Triebfeder des bürgerschaftlichen Engagements und gesellschaftlichen Zusammenlebens sind.

Wie auf die Feuerwehren stets Verlass ist, muss dies im gleichen Maße für die Aufgabenträger auf Gemeinde-, Landkreis- und Landesebene gelten. Aufgabe der Landespolitik ist es hierbei, die Kommunen bei ihrer Aufgabenwahrnehmung zu unterstützen, für deren ausreichende Finanzausstattung und Handlungsfähigkeit zu sorgen sowie weitere wichtige Rahmenbedingungen zu gestalten. Hierfür möchten wir Ihnen unsere »Politische Agenda« mit den nachfolgenden Forderungen der Thüringer Feuerwehren für die Gestaltung der nächsten Legislaturperiode des Thüringer Landtages mit an die Hand geben.


 

Politische Agenda 2021

Laden Sie sich hier die Politische Agenda als PDF-Dokument herunter:

Politische Agenda 2021

Die Politische Agenda des Thüringer Feuerwehrverbands

Jeder hat die Wahl!

Am 26.09.2021 sind Landtagswahlen in Thüringen! Mit den Forderungen des Thüringer Feuerwehr-Verbands in der Politischen Agenda 2021 möchten wir deutlich machen, wie wichtig es ist, die eigene Stimme zu nutzen und wählen zu gehen!

Zur Politischen Agenda des ThFV