Zum Hauptinhalt springen

Wettbewerbe

Das Fachreferat wurde im Jahr 1991 als Fachausschuss „Wettbewerbe“ in Bad Langensalza gegründet. Kamerad Lutz Rösener, 1991 als Vorsitzender gewählt, war bis 2019 als Fachreferatsleiter tätig. Robert Engel folgt ihm auf diesem verantwortungsvollen Posten.

Aufgaben:

  1. Planung, Organisation und Unterstützung der Geschäftsstelle des ThFV und der jeweiligen Ausrichter der Thüringer Landesmeisterschaften im Feuerwehrsportwettbewerb und der Traditionellen Wettbewerbe im Erwachsenenbereich.
  2. Gewinnung, Ausbildung und Einsatz von Wettbewerbsrichtern bei nationalen und internationalen Wettbewerben des DFV und des CTIF.
  3. Bisher haben vom FR Wettbewerbe ausgebildete Wettbewerbsrichter an sieben Deutschen Meisterschaften und sieben Feuerwehrolympiaden des CTIF teilgenommen: 1993 in Berlin | 1997 in Herning (Dänemark) | 2001 in Kuopio (Finnland) | 2005 in Varazdin (Kroatien) | 2009 in Ostrava (Tschechische Republik) | 2013 in Mulhouse (Frankreich) | 2017 in Villach (Österreich)
    2011 Weltmeisterschaft der Internationalen Feuerwehrsport-Föderation in Cottbus
  4. Vertretung des ThFV im Fachbereich Wettbewerbe und Sport des DFV
  5. Beratung und Unterstützung von Wettbewerbsgruppen des ThFV bei nationalen und internationalen Wettbewerben.

Disziplinen im Feuerwehrsportwettbewerb für Frauen und Männer:

  • 100 m Hindernisbahn
  • 4 x 100 m Hindernisbahn          
  • Hakenleitersteigen                         
  • Löschangriff                                   
  • Traditionelle Internationale Feuerwehrwettbewerbe

Platzierungen

Sechsmal nahmen Thüringer Feuerwehrsportler an Deutschen Meisterschaften teil. Dabei konnten viele gute Platzierungen und Deutsche Meistertitel in Einzel- und Mannschaftswettbewerben errungen werden. Viermal gelang es der Thüringer Mannschaften, sich für die Internationale Feuerwehrolympiade des CTIF zu qualifizieren:

  • 1997 in Herning (Dänemark)
  • 2005 in Varazdin (Kroatien)
  • 2009 in Ostrava (Tschechische Republik)
  • 2013 in Mulhouse (Frankreich).

Dabei war die Teilnahme 2009 in Ostrava die bisher erfolgreichste mit der Erringung des 2. Platzes in der Gesamtmannschaftswertung, für die von Kamerad Bernhard Weber bei allen vier Wettbewerben trainierten Mannschaften.   

 

Der Leiter des Fachreferates ist Robert Engel.